Gewaltfreie Kommunikation

Meine Erfahrung ist, dass die Gewaltfreie Kommunikation funktioniert, Spass macht und das Leben erleichtert und bereichert.

Die Gewaltfreie Kommunikation wird auch die Sprache des Friedens genannt. Sie wurde von Dr. Marshall B. Rosenberg entwickelt.
Das Ziel der Gewaltfreien Kommunikation beteht darin einerseits, dass die Gesprächspartner in Verbindung bleiben, und anderseits, dass das Gespräch für alle Beteiligten erfüllend und weiterbringend ist.
Die Gewaltfreie Kommunikation kann bei der Lösung von Konflikten eine wertvolle Unterstützung sein.

Die Gewaltfreie Kommunikation geht von vier Grundannahmen aus:
– Menschen sind an guten Verbindungen interessiert;
– Menschen brauchen Einfühlung und Empathie;
– Menschen tun freiwillig etwas, um den anderen das Leben zu verschönern;
– unsere Bedürfnisse sind die Motivation für unsere Handlungen.

Die Gewaltfreie Kommunikation ist eine Sprache, durch die wir lernen rücksichtsvoll miteinander umzugehen und in Balance mit uns selbst und anderen zu sein.